#movie #review #cinema #critic #film #festival #podcast

„Black Friday for Future“: More money making scheme than movie

„Black Friday for Future“: More money making scheme than movie

In gewisser Weise haben sich Olivier Nakache und Éric Toledano mit ihr jüngstes Werk selbst übertroffen. Weder die ableistische und rassistische Klischee-Collage Ziemlich Beste Freunde noch die sozialromantische Stereotypen in Samba erreichen dessen Level zeitgeistigen Zynismus. Dessen kommerzielle Kalkulation ist eine paradoxe Parallele zur kleinkriminellen Korruption des Hauptfiguren-Duos. Albert (Pio Marmaï) und Bruno (Jonathan Cohen) sind entsprechend der bewährten Buddy-Blaupause, nach der das Regie- und Drehbuchautoren-Duo seine Filme aufzieht, sind die beiden ein ungleiches Kumpel-Paar mit versteckten Gemeinsamkeiten. Neben einem Schuldenberg, der Bruno zu einem halbherzigen Suizid-Versuch und Albert in die Wohnungslosigkeit geführt hat, sind das kriminelle Energie und Egoismus.

Beides bringt sie in die Aktivisten-Gruppe der jungen Valentine (Noémie Merlant), auf die Albert scharf ist. Charakterisierung, Kohärenz und Kontinuität existieren genauso wie Rhythmus und Rationalität in der wirren Story. Deren geschmacklose Gags über Selbstmord, Depression, Verarmung, Obdachlosigkeit, Sucht und sexuelle Übergriffe ersetzen jeglichen Ansatz systemkritischer Satire oder ideologischer Reflexion. Dazu gäbe es durchaus Potenzial – so predigt Valentine Reduktion in einem mit Designermöbeln eingerichteten Luxusapartment (Erbeigentum? Von den Eltern bezahlt?) und Mathieu Amalrics Schulden-Berater steckt selbst in finanzieller Misere – doch der darstellerisch und dramaturgisch gleichsam unambitionierte Klamauk zielt nicht auf Hintergründe, sondern Häme, die selbst vor über 150.000 Corona-Toten nicht innehält. 

  • OT: Une année difficile
  • Director: Olivier Nakache, Éric Toledano
  • Screenplay: Olivier Nakache, Éric Toledano
  • Country: France
  • Year: 2023
  • Running Time: 120 min. 
  • Cast: Pio Marmaï, Jonathan Cohen, Noémie Merlant, Mathieu Amalric, Grégoire Leprince-Ringuet, Luàna Bajrami, Sandrine Briard, Oussama Kheddam, Danièle Lebrun, Alexandra Roth, Jean François Cayrey, Gaïa Warnant, Margot Bancilhon, Charlie Nelson, Benjamin Georjon, Aïssatou Diallo Sagna
  • Image © Weltkino 
This piece first appeared …