#movie #review #cinema #critic #film #festival #podcast

Vergesst die „Pirates of the Caribbean“! Peter Lords „The Pirates! Band of Misfits“ rocken das Boot!

Vergesst die „Pirates of the Caribbean“! Peter Lords „The Pirates! Band of Misfits“ rocken das Boot!

Die mit ihren idiotischen Seemannslieder und ihren albernen Hüten und ihrem endlosen vermaledeiten Gejohle!“ Die, die Queen Viktoria zu Beginn der cineastischen Kaperfahrt von Animationskünstler Peter Lord verflucht, sind die Band of Misfits, die aus den britischen Aardman Studios Kurs auf die Weltleinwände nehmen. Dort sind der Kapitän (Stimme: Hugh Grant), und die Crew aus dem Typen mit dem Schal (Martin Freeman), dem Typen mit Gicht (Brandan Gleeson), dem Albino (Russell Towey) und dem überraschend kurvigen Typen (Ashley Jensen) des famosen filmischen Seemannsgarns hinter der gleichen Sache her wie auf den sieben Meeren. Reiche Beute?

Nichts da! Die tollkühne Titelfiguren-Truppe kommt nämlich nicht aus der Animationsschmiede der Disney Studios, sondern der von Wallace & Gromit. Doch der mit ebenso viel Hingabe zu versponnenen Charakteren und kuriosen Details wie Kunstfertigkeit animierte Puppentrickfilm will die Trophäe für den Piraten des Jahres. Dafür müssen Schrecken der Meere gegen die Konkurrenz (Salma Hayek, Jeremy Piven) die Säbel zücken. Schlimmstes aller Seeungeheuer ist jedoch Queen Victoria (Imelda Staunton), die beim Halsabschneiden schneller ist als der Kapitän und seine Mannschaft. Zu Letzter zählt auch Piratenpapagei Polly, der dem Forschungsreisenden namens Darwin (David Tennant) das letzte Exemplar einer ausgestorben Art dünkt.

Awesome artwork for The Pirates!

Im metaphorischen Sinne sind das auch die Filmhelden: altmodische Freibeuter-Ideale und Prototypen einer mythologisch verbrämten Abenteuerromantik, die im 19. Jahrhundert ängst im Reich alter Schmöker versunken war. Den funkelnden Mythenschatz hebt die temporeiche Burleske mit selbstironischer Finesse sowohl für kindliches als auch erwachsenes Kinopublikum. „Gut Rot Ale“ steht auf dem Aushängeschild einer als eines der überfließenden geistreichen Details liebevoll in die Hintergründe eingewebten Spelunke. Nicht von ungefähr klingt das verdächtig nach cutthroat-tale, einem Halsabschneidermärchen, wie es auch das mit doppelbödigem historischen Kolorit und gewitzten Gegenwartsanspielungen gespickte 3D-Abenteuer ist.

  • OT: The Pirates! In an Adventure with Scientists!
  • Regie: Peter Lord
  • Drehbuch: Gideon Defoe
  • Produktionsland: UK, USA
  • Jahr: 2012
  • Laufzeit: 88 min.
  • Cast: High Grant, Imelda Staunton, David Tennant, Martin Freeman, Jeremy Piven, Selma Hayek, Lenny Henry, Brian Blessed
  • Kinostart: 29.03.2012
  • Beitragsbild © Sony / Artwork © Gavin Lines

MerkenMerken